Erneute Rekordproduktion an Holzpellets


Berlin, 23.10.2020

Im dritten Quartal 2020 wurde mit einer Gesamtproduktion von 792.000 Tonnen (t) Holzpellets in Deutschland wieder ein bislang nicht erreichte Marke erzielt. Die bisherige Jahresproduktion beläuft sich damit auf 2.290.000 t Holzpellets.

Wie üblich wurde fast ausschließlich (98,4 Prozent) in der Qualitätsklasse ENplus A1 produziert. Der Anteil von Sackware an der Gesamtproduktion stieg auf 28,4 Prozent - 6 Prozentpunkte mehr als im Vorquartal. Die Exportquote der Produzenten bleibt mit 17,3 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal (17,2 Prozent und dem Vorjahresquartal (17,3 Prozent) stabil.

Eingesetzter Rohstoff war fast ausschließlich Nadelholz (97,4 Prozent) – 86,3 Prozent davon in Form von Sägenebenprodukten. Diese niedrige Quote ist auf die aktuell sehr hohe Schadholzverfügbarkeit zurückzuführen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

neuer Flyer: Moderne Holzenergie in Deutschland

Der Flyer gibt einen umfangreichen Überblick zur Modernen Holzenergie in Deutschland. Thematisiert werden neben dem Nachhaltigkeitsaspekt von Holzpellets, Hackschnitzeln und Briketts als moderne Brenn